Merkur Arena laut Betreiber wieder bespielbar

Merkur Arena laut Betreiber wieder bespielbar
 

Dürfen Sturm Graz und der GAK wieder in die Merkur Arena zurückkehren?

Laut der Messe Congress Graz ist das Spielfeld nach einem Teilrasentausch wieder bespielbar. Das Rasen-Malheur hatte zuletzt zum Entzug der Stadionzulassung seitens der Bundesliga geführt. Dies hatte Sturm Graz als einen der zwei hauptnutzenden Pächter neben dem GAK zum zwischenzeitlichen Umzug ins Klagenfurter Wörthersee Stadion gezwungen.

Nach einem sogenannten "Rasengipfel" haben die Betreiber um die Stadt Graz nun reagiert. Eine extra aus der Slowakei angekaufte, "bereits zwei Jahre angewachsene, sogenannte Dicksode" soll ein sofortiges Bespielen möglich machen.

Die Bundesliga werde sich am Donnerstag ein Bild vom neuen Grün machen. In der dritten Mai-Woche wird der Rasen aber ganzheitlich getauscht. "Für den Start der Bundesliga 2021/22 Mitte Juli sind damit sehr gute Spielfeldbedingungen garantiert", teilte die Messe mit.

Die Material-Ausrüstung wird mit einem neuen Rasentraktor und drei Rasenlichtlampen optimiert, zudem laufe die Suche nach einem professionellen Greenkeeper. "Das neue Maßnahmenpaket wird über ein Zusatzbudget von rund 500.000 Euro finanziert", erklärten die Betreiber.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..