Austria-Investor: Alaba hat die Finger im Spiel

Austria-Investor: Alaba hat die Finger im Spiel Foto: © GEPA
 

Die Deadline bei der Wiener Austria steht kurz bevor. Bis Freitag wollen die Violetten Angebote von potenziellen Investoren auf dem Tisch liegen haben, um zu entscheiden, wie die finanzielle Rettung über die Bühne gehen soll.

Bislang wurde von mehreren internationalen Interessenten und auch einer österreichischen Investoren-Gruppe berichtet, die Interesse an bis zu 49,9 Prozent der Austria Wien AG haben sollen.

Wie "Österreich" berichtet, hat auch David Alaba seine Finger im Spiel. Der Wiener hat angeblich einen potenziellen Sponsor an der Angel. "Es soll sich dabei um einen Champions-League-erfahrenen Sponsor aus der Luftfahrt handeln", ist in dem Bericht zu lesen.

Alaba hat seinem Ex-Klub, der ihm offensichtlich immer noch sehr am Herzen liegt, im Frühjahr schon einmal unter die Arme gegriffen, als die Lage äußerst prekär war. Damals hat der 29-Jährige eine halbe Million Euro investiert, um sich die Anteils-Optionen an zwei Prozent der AG zu sichern.

Aktuell benötigen die Veilchen 12,5 Millionen Euro, um eine Insolvenz abzuwenden.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..