Demir: Fenerbahce probiert Mission Impossible

Demir: Fenerbahce probiert Mission Impossible Foto: © GEPA
 

In das Tauziehen um Rapids Yusuf Demir steigen offenbar auch Klubs ein, die nicht zur absoluten Elite Europas zählen. In türkischen Medien macht das Gerücht die Runde, dass Fenerbahce intensiv um die Dienste des 17-Jährigen wirbt.

Emre Belözoglu, türkische Fußball-Legende und aktuell Sportdirektor des 19-fachen Meisters, soll auch schon mit dem ÖFB-U21-Teamspieler telefoniert und ihm folgendes gesagt haben: "Komm' und lerne etwas von Mesut Özil. Wenn er aufhört, zieh' dir das Dress mit der Nummer 10 an. Und dann wechsle zu einem europäischen Giganten."

Die Hoffnung der Istanbuler soll der Umstand nähren, dass Demirs Vater als großer Fenerbahce-Fan gilt.

Selbst wenn er nur eine einprozentige Chance habe, Demir zu überzeugen, werde er es versuchen, soll Emre Belözoglu gesagt haben. Tatsächlich scheinen die Chancen des Türken angesichts der namhaften Konkurrenz a la Juventus, Manchester City und FC Barcelona verschwindend gering.

Der Offensivspieler hat beim SCR noch einen bis Sommer 2022 laufenden Vertrag.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..