Bleibt Marco Rose Salzburg erhalten?

Aufmacherbild Foto:
 

Um Marco Rose ranken sich seit Monaten hartnäckige Abgangs-Gerüchte, die der Trainer des FC Red Bull Salzburg mit Verweis auf seine aktuelle Aufgabe stets unkommentiert ließ.

Insbesondere die TSG Hoffenheim stand immer wieder oben auf der Liste möglicher Interessenten für den 42-jährigen Deutschen.

Es erscheint aber keineswegs unwahrscheinlich, dass Rose auch im kommenden Jahr - gemäß seines Vertrages bis Sommer 2020 - Trainer der Salzburger bleibt. Die "Krone" berichtet in Bezug auf einen "hochrangigen Mitarbeiter" von Schwesternklub RB Leipzig, dass ein Verbleib aktuell die attraktivste Option für Rose darstellt.

Im Falle eines Meistertitels wären die "Bullen" erstmals in ihrer Geschichte fix für die Champions League qualifiziert.

Textquelle: © LAOLA1.at

RBL: Xaver Schlager und Erling Haaland im Sommer Thema

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare