Kühbauer: "Mählich ist mir oft nachgelaufen"

 

Beim Duell Rapid gegen Sturm am Sonntag (17 Uhr im LIVE-Ticker) treffen auf den Trainerbänken zwei ehemalige Weggefährten als Spieler aufeinander.

Didi Kühbauer bei Rapid und Roman Mählich bei Sturm genießen aufgrund ihrer Verdienste für den Verein hohes Ansehen bei ihren Klubs. Gemeinsam liefen beide auch für das ÖFB-Nationalteam auf.

Wenn er sich an die Duelle als Spieler zurückerinnert, ist für Kühbauer eines klar: "Er ist mir sehr oft nachgelaufen."

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

"Er hat mir nie wehtun können"

"Also in den ersten Jahren hat er mich nie erwischt und hinten raus auch nicht", fügt der ehemalige Rapid-Mittelfeldspieler grinsend hinzu. Der eine oder andere Zweikampf mag dennoch dabei gewesen sein.

"Er hat mir aber nie wehtun können, da war das Lustige daran. Er hat physisch gespielt und alles versucht, genau so wie ich. Er war ja am Anfang Spielmacher, hat aber früh erkannt, dass er das nicht kann, dadurch hat er das gemacht, was er gut kann. Verteidigen und im Mittelfeld abzuräumen. Das hat er sehr gut gemacht", feixt Kühbauer.


Textquelle: © LAOLA1.at

Leo Windtner verspricht Länderspiele in Oberösterreich

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare