Dibon: "Im ganzen Spiel ist der Wurm drinnen"

Dibon: Foto: © GEPA
 

Nach zwei Vize-Meistertiteln in Folge und dem Einzug in die UEFA Europa League sollte beim SK Rapid eigentlich alles eitel Wonne sein. Die enttäuschenden Leistungen in den ersten acht Bundesliga-Runden der aktuellen Saison sorgen in Wien-Hütteldorf allerdings für schlechte Stimmung. Zuletzt setzte es gegen die Admira, Genk und Salzburg drei Pflichtspiel-Niederlagen en suite.

Im "Sky"-Podcast "Der Audiobeweis" nimmt der etatmäßige Rapid-Kapitän Christopher Dibon Stellung zur derzeitigen Lage bei den Grün-Weißen.

"Im gesamten Offensivspiel ist der Wurm drinnen. Das fängt aber vom Tormann weg an. Da haben wir momentan einfach ganz schlechte Lösungen", legt Dibon den Finger in die Wunde. Einen klaren Matchplan gebe es natürlich, "aber der muss am Ende auch umgesetzt werden".

Die bislang durchwachsenen Leistungen erklärt der momentan verletzte Abwehrspieler auch mit den vielen Transferanfragen im Sommer: "Wenn es die eine oder andere Anfrage mehr gibt für einen Spieler und der eine oder andere Spieler auch das Weite suchen will, dann ist es nicht immer so einfach, dass du es in einer Mannschaft gut drüber bekommst und die Leistungen am Platz stimmen. […] Es kommen mehrere Faktoren zusammen, warum es in der Liga noch nicht so rennt."

In der 2. Runde des ÖFB-Cups bietet sich für Rapid gegen die Admira aber bereits die Chance, die Trendumkehr zu schaffen (LIVE-Ticker ab 20:30). Nach der 1:2-Niederlage in der 7. Bundesliga-Runde haben Kühbauer und Co. mit der Herzog-Elf sowieso noch eine Rechung offen.

LIVE-Ticker der 2. ÖFB-Cup Runde >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..