Holzhauser wurde von Rapid-Fan bedroht

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Raphael Holzhauser wurde vor rund einem Jahr von einem Rapid-Fan mit dem Umbringen bedroht, das berichtet der "Kurier".

Die Polizei habe den alkoholisierten Täter ausforschen können und eine Anzeige empfohlen. Der Austria-Star habe darauf allerdings verzichtet und die Entschuldigung des Mannes angenommen.

Vor dem 325. Wiener Derby (heute, ab 16:30 Uhr im LIVE-Ticker bei LAOLA1) erklärt der Niederösterreicher zu seiner Rolle als Reizfigur: "Man lernt damit umzugehen. Spiele wie das Derby liebt man als Fußballer, wenn das Stadion ausverkauft ist und die Stimmung gut. Solange alles friedlich bleibt, ist es mir egal, ob ich ausgepfiffen werde. Das gehört zu dem Geschäft dazu, genauso wie die Emotionen. Mich stört das nicht, im Gegenteil, da kann ich vielleicht sogar noch ein paar Prozent mehr herausholen.


Wohin die Reise des Mittelfeldspielers nach dem Frühjahr geht, ist noch unklar. "Ich will weiterhin international spielen, Champions League wäre ein Traum. Aber was die Liga betrifft, bin ich völlig offen. Das kann man sich nicht aussuchen." Spätestens im April wolle er Klarheit haben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Wiener Derby: Rapid und Austria in Skandal-Spiel Remis

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare