Trauer um Fritz Drazan

Trauer um Fritz Drazan Foto: © GEPA
 

Fußball-Österreich trauert um Fritz Drazan. Der 62-Jährige ist am Montag an den Folgen eines Herzinfarkts verstorben.

Seine größten Erfolge als aktiver Spieler feierte der Vösendorfer bei der Wiener Austria. Drazan holte mit den Violetten fünf Meistertitel (1976, 1978, 1984, 1985 und 1986) und zwei Cuptitel.

Als Trainer betreute Drazan mehrere Klubs, darunter u. a. die Vienna und den Wiener Sportklub in der Regionalliga Ost.

Drazan war gemeinsam mit Herbert Prohaska, Thomas Parits, Robert Sara, Ernst Baumeister und Co. auch Teil der so erfolgreichen 1978er-Mannschaft, die damals ins Europacup-Finale der Cupsieger (0:4 in Paris gegen RSC Anderlecht) eingezogen war.

Sein 28-jähriger Sohn Christopher Drazan ist ehemaliger Nationalspieler und steht aktuell beim FC Vaduz in der Challenge League, der zweiten Leistungsklasse in der Schweiz, unter Vertrag.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..