Austria drohen gegen SVM schmerzliche Ausfälle

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für die Wiener Austria zählt zum Auftakt der 32. Runde gegen den SV Mattersburg (Sa., LIVE ab 16:00 Uhr im LAOLA1-Ticker) nur ein Sieg, um die Minimal-Chance auf einen Europacup-Startplatz zu wahren.

Sieben Punkte Rückstand gilt es in den verbleibenden fünf Spielen aufzuholen – ein schwieriges Unterfangen.

"Wir werden es in den letzten Runden viel offensiver als zuletzt gegen den LASK angehen", verspricht Trainer Thomas Letsch.

Allerdings drohen den Veilchen gegen die Burgenländer schmerzliche Ausfälle.

Holzhauser und Serbest fraglich

Während Letsch beim angeschlagenen Michael Madl optimistisch ist, scheint ein Einsatz von Aleksandar Borkovic so gut wie ausgeschlossen zu sein.

Große Fragezeichen stehen noch dazu hinter Raphael Holzhauser und Tarkan Serbest, die am Donnerstag nicht trainieren konnten. "Raphael hat Rücken-, Tarkan muskuläre Probleme. Sie sind in Behandlung."

Letsch versichert aber, dass es sich bei allen um keine schlimmen Verletzungen handelt. "Es sind die klassischen Wehwehchen am Ende einer Saison. Man muss aber natürlich aufpassen, dass aus etwas Kleinem nichts Großes wird.“

80 Prozent reichen nicht

Sollten Holzhauser und Serbest das Abschlusstraining ebenfalls verpassen, "würde es schwierig werden, sie einzusetzen. Mir bringt niemand etwas, der nur 80 Prozent leisten kann. Da müssen die Spieler auch ehrlich sein."

Denn der FAK-Coach weiß, "dass wenn wir etwas erreichen wollen, brauche ich Spieler, die 100 Prozent fit sind und Vollgas geben können."

Abschließender Zusatz: "Und wir haben solche Spieler in unseren Reihen!"

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: Salzburg kritisiert den Schiedsrichter

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare