FAK-Fans fordern Kraetschmers Ablöse

Aufmacherbild
 

Der harte Kern der Fans des FK Austria Wien macht im Heimspiel gegen den SK Sturm abermals deutlich, was er vom Cup-Finale zwischen dem FC Red Bull Salzburg und dem SK Rapid Wien in der Generali Arena hält - nämlich herzlich wenig.

Am Weg zum Stadion sind zahlreiche Pickerl zu sehen, auf denen AG-Vorstand Markus Kraetschmer als "Seelenverkäufer" bezeichnet wird. "M.K. raus!", ist darauf ebenfalls zu lesen. Der FAK-CEO hatte sich zuletzt erneut für eine Austragung der Partie in Wien-Favoriten ausgesprochen.

Während des Spiels skandiert die Osttribüne "Gegen Cup-Finale im Zehnten" und präsentiert ein Spruchband mit folgendem Inhalt: "Das Finale 19 ist zum Scheissen, das muss der Vorstand jetzt begreifen!"

Zudem wird die Ablöse von Kraetschmer gefordert. "M.K.: Zu lange ließen wir uns blenden, besser wär's, deine Amtszeit zu beenden", steht auf einem Spruchband.

Bereits am Tag vor dem Duell mit dem SK Sturm hatten die violetten Fans in einer Protestaktion das Stadion an mehreren Stellen mit Vorhängeschlössern versperrt und mit "Warnschildern" gegen eine Austragung des Cup-Finales in "ihrem" Stadion gekämpft. Hier Nachlesen >>>

Weitere Videos
Textquelle: © LAOLA1.at

Protest gegen Cup-Finale: Austria-Fans versperren Stadion

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare