Ein Argentinier für Rapid Wien?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Auf der Suche nach einem neuen Mittelstürmer wirft der SK Rapid offenbar einen Blick nach Slowenien.

Wie der "Kurier" berichtet, ist Andres Vombergar ein Kandidat bei den Hütteldorfer. Der Argentinier steht noch bis Sommer 2020 bei Olimpija Ljubljana unter Vertrag, wurde bis vor kurzem also von Zoran Barisic, ehemaliger Rapid-Coach und guter Freund des nunmehrigen Trainers Didi Kühbauer trainiert.

Der 24-Jährige, der als kopfballstarke Kämpfernatur gilt, spielt seit dem Sommer 2017, als er von Fenix de Pilar nach Europa gekommen ist, in Slowenien.

Der Angreifer hat in der laufenden Saison in 16 Meisterschaftsspielen zehn Tore erzielt und drei Assists geliefert. Insgesamt hält er nach 34 Pflichtspielen für Olimpija bei 15 Toren und vier Assists.

Tipico Sportwetten – Jetzt 100 € Neukundenbonus sichern!

Vombergar wäre der dritte Gaucho, der für den SCR aufläuft. Im Herbst 1990 stand Hugo Maradona, Bruder von Legende Diego, in Hütteldorf unter Vertrag, konnte aber ebensowenig überzeugen wie sein Landsmann Adrian Czornomaz im Frühjahr 1992.

Textquelle: © LAOLA1.at

Christoph Schösswendter steht kurz vor Admira-Rückkehr

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare