Wostry: Baumeister vs. Glasner

Wostry: Baumeister vs. Glasner Foto: © GEPA
 

Im Streit um den ablösefreien Wechsel von Markus Wostry (LAOLA1 hat berichtet) im Sommer von der Admira zum LASK ist von Deeskalation weiterhin keine Spur.

Nun kriegen sich auch die beiden Trainer in die Haare.

LASK-Coach Oliver Glasner kommentiert bei "Sky" die Entscheidung der Südstädter, den Innenverteidiger im Frühjahr nicht mehr einzusetzen, so: "Ich finde es schade, dass man jetzt hier an Markus Wostry ein Exempel statuieren möchte. Das ist ein bisschen eine österreichische Krankheit. Ich hoffe, dass auch die Admira wieder zu klaren Gedanken kommt."

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Ernst Baumeister, Trainer und Sportdirektor der Admira in Personalunion, erwidert: "Wenn sie glauben, dass wir einen Boscher haben, ist das ihre Meinung, die können sie gut vertreten, aber ich mische mich beim LASK auch nicht ein, wer bei ihnen spielt und wer nicht spielt. Es ist eine rein sportliche Entscheidung, das hat mit dem nichts zu tun. Ich bin dem Markus auch nicht böse. Wir haben zwei sehr gute Gespräche gehabt, er hat mir seinen Standpunkt erklärt, den ich auch vollkommen verstehe, jeder Fußballer will sich weiter entwickeln."

Baumeister weiter: "Ich habe ihm auch erklärt, dass ich seinen Standpunkt verstehe, aber er muss meinen auch verstehen. Ich muss nach vorne schauen, für mich ist die Admira wichtig."


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..