Urgestein verlässt Admira nach 11 Jahren

Aufmacherbild
 

Nach mehr als elf Jahren gehen Daniel Toth und die Admira getrennte Wege. Das bestätigt der Bundesligist am Donnerstag.

Toth kam im Winter 2008/09 von der SV Ried in die Südstadt und bestritt seither 289 Pflichtspiele (25 Tore, 27 Assists) in rot und schwarz. Nun wechselt der 33-Jährige zum SV Stripfing in die Regionalliga Ost.

"Ich bin unendlich dankbar und stolz, dass ich ein Teil dieses Vereins und einer großartigen Familie sein durfte. Es war eine unvergessliche Zeit, mit vielen wunderschönen, emotionalen, legendären, unbeschreiblichen und erfolgreichen Momenten, die ich keine Sekunde missen möchte", blickt Toth auf seine Zeit zurück. Der ehemalige Kapitän war in der abgelaufenen Saison nicht mehr erste Wahl, er stand bei 16 Einsätzen nur sieben Mal in der Startelf.

Sportdirektor Ernst Baumeister meint: "Wir haben alles versucht, ihn zu halten. Aber Tothi wollte noch mal eine neue Herausforderung. Wir haben seinem Wunsch zugestimmt und wünschen ihm nur das Beste. Tothi ist und wird in der Südstadt immer willkommen sein. Wer selbst mich in 11,5 Jahren bei der Admira knapp vier Jahre als Trainer ausgehalten hat, der muss ein Großer sein."

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull Salzburg testet gegen Ajax Amsterdam

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare