Catch me if you can

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Statistik-Leader der Bundesliga

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Wir befinden uns im spannenden Schlussdrittel der Bundesliga.

Der Kampf um den Titel scheint ein Fall für zwei zu sein, doch die Austria ist noch nicht ganz weg vom Fenster. In den Kampf gegen den Abstieg ist ohnehin die Hälfte der Liga involviert, Platz 6 (SVM) und 10 (Grödig) trennen nur sechs Zähler.

Doch nicht nur als Mannschaft gilt es Ziele zu erreichen, auch persönlich können Spieler ihren Marktwert erhöhen. Diese zehn Leader gilt es noch im letzten Drittel zu verdrängen.

>>> Alle Statistiken der österreichischen Bundesliga auf einen Blick <<<

Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano ist drauf und dran zum dritten Mal in Folge den Titel des Torschützenkönigs einzufahren. Die 30er-Marke, die er die beiden vergangenen Jahre geknackt hat, wird in dieser Spielzeit aber schwierig zu erreichen sein. Im "Gnack" sitzt ihm Austrias Alexander Gorgon, der allerdings sechs seiner 13 Treffer vom Punkt erzielte. Soriano (79) und Gorgon (76) haben auch die meisten Torschüsse abgegeben.

 



Florian Kainz gibt auf Rapids starker linken Seite den Ton an und führt mit zwölf Assists deutlich. Dahinter kommt mit Naby Keita keine Überraschung, sehr wohl aber mit Dieter Elsneg. Der Rieder ist der Taktgeber in der Rieder Offensive. 



Das verspricht ein ganz spannendes Finish zu werden. Die Top 4 sind nur nur durch vier Punkte getrennt. In den letzten elf Runden kann jedes Tor und jede Torvorlage entscheidend sein.



Admiras Christoph Schößwendter liegt mit Kayode gleich auf. Einer der größten Verteidiger (1,95m) und einer der kleineren Angreifer (1,74m).



Die Nummer 1 unter den Torhütern, was das Zu-Null-Spielen betrifft, ist Sturm-Goalie Michael Esser. Denn der konnte schon zehn Mal den Kasten sauber halten. Für die anfänglichen Rieder Defensiv-Probleme überrascht Thomas Gebauer mit Platz zwei.



Vier Torhüter und ein Mittelfeldspieler - nur nicht krank werden!



Keiner führt mehr Zweikämpfe als Gernot Trauner. Der Rieder gewinnt davon 56,19 Prozent, Keita 53,22, Valon Berisha nur 39,60, Gorgon 52,53 sowie Schwab 58,07.



Keiner hat in der Liga öfter den Ball als Raphael Holzhauser - und das mit Abstand!



Hört er im Sommer auf oder nicht? Das ist bei Joachim Standfest die Frage. Eines ist klar: Der 35-Jährige, der noch weiterspielen will, würde aller Voraussicht nach als Flanken-König der Liga aufhören. Denn hier ist der WAC-Kicker einsame Spitze.



Zum Abschluss eine Kategorie, die man nicht unbedingt gewinnen möchte. Aber der Abstand des Ersten auf den Zweiten ist in dieser Kategorie schon sehr beachtlich.



>>> Alle Statistiken der österreichischen Bundesliga auf einen Blick <<<


LAOLA Meins

Österreichische Bundesliga

Verpasse nie wieder eine News ZU Österreichische Bundesliga!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare