Amstettens Siegesserie endet in Wien

Amstettens Siegesserie endet in Wien Foto: © GEPA
 

Die Siegesserie des SKU Amstetten ist gerissen! Die Mostviertler kassieren nach zuletzt sechs Siegen in Serie am 16. Spieltag der Admiral 2. Liga auswärts gegen den FAC eine empfindliche 0:3-Niederlage.

Die Gastgeber kommen mit den schwierigen Bedingungen – der Rasen konnte nur mit großer Mühe vom Schnee befreit werden – zu Beginn besser zurecht und gehen sofort in die Offensive.

In der 19. Minute befördert Arne Ammerer den Ball nach einer Parade von Goalie Dennis Verwüster bei einem Schuss von Elias Felber fast ins eigene Tor, doch Marco Stark rettet auf der Linie.

Mehr Glück hat Felber in der 27. Minute – der Offensivspieler kommt nach einer Freistoßflanke von Martin Rasner am Fünfereck zum Kopfball und jubelt über die Führung.

Nur sieben Minuten später legen die Floridsdorfer nach. Erneut bringt Rasner einen ruhenden Ball aus dem Halbfeld gut in den Strafraum, Christian Bubalovic drückt das Leder ein wenig glücklich über die Linie.

Nach der Pause wird Amstetten stärker. Vor allem der eingewechselte Wale Musa Alli sorgt für Unruhe und schießt in der 52. Minute nach einem Dribbling auch nur knapp daneben.

Pech hat SKU-Verteidiger Stark in der 67. Minute, als er nach einer Hereingabe von Thomas Mayer völlig unbedrängt zum Kopfball kommt, den Ball aber an die eigene Schulter und von dort deutlich über das Tor setzt.

Die Wiener bringen die Führung in weiterer Folge recht trocken über die Zeit, die oberösterreichischen Gäste werden kaum mehr zwingend. In der 89. Minute legt der kurz zuvor eingewechselte Manuel Holzmann bei seinem ersten Saisonspiel per Kopf sogar noch das 3:0 nach.

Somit schiebt sich der seit sechs Partien ungeschlagene FAC an Amstetten vorbei und überwintert auf dem sensationellen dritten Tabellenplatz.

2. Liga - Spielplan/Tabelle >>>

2. Liga - LIVE-Ticker >>>


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..