2. Liga: Zehn Kapfenberger ärgern FC Wacker

 

Der FC Wacker Innsbruck und der Kapfenberger SV trennen sich im LAOLA1-Topspiel der 16. Runde der 2. Liga mit 1:1.

Beide Treffer fallen unter die Kategorie äußerst sehenswert - in Minute 73 bringt Mensah die Gäste sensationell in Führung, Gründler (80.) gleicht per Weitschuss aus.

Vor der Pause kann der FC Wacker seine Überlegenheit nicht in Zählbares ummünzen. Die Innsbrucker lassen die eine oder andere gute Chance liegen - die beste vergibt Viteritti in Minute 37 per Elfmeter.

Der Strafstoß ist zwar platziert geschossen, doch KSV-Goalie Stolz errät die Ecke, macht sich lang und pariert.

Nach dem Seitenwechsel verteidigt der KSV weiterhin couragiert, doch in Minute 62 holt sich N'Zi die Gelb-Rote Karte ab, was die Überlegenheit der Tiroler weiter erhöht.

Kapfenberg macht jedoch auch zu zehnt weiter hinten dicht und schlägt dann nach einem Konter zu. Mikic setzt zu einem unglaublichen Slalom durch die Wacker-Abwehr an, seinen geblockten Schuss staubt Mensah ab.

Danach setzt Wacker zu einem wahren Powerplay an und wird durch ein Traumtor von Gründler belohnt. Der Joker zieht von der Strafraumgrenze ab und knallt den Ball ins Kreuzeck.

Die folgende Druckphase der Tiroler bringt nichts ein.

Der FC Wacker belegt mit 26 Zählern den fünften Platz, der KSV ist mit 19 Punkten Zehnter.

2. Liga - Spielplan und Ergebnisse >>>

2. Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..