Ried patzt trotz Traumtor beim GAK

 

Der GAK bleibt in dieser Saison der HPYBET 2. Liga der Angstgegner der SV Ried. Am 21. Spieltag müssen die "Wikinger" in Gleisdorf eine 2:4-Pleite einstecken, nachdem bereits das Hinspiel gegen die "Rotjacken" mit 1:2 verloren ging.

Bereits nach zehn Minuten geht der GAK durch einen Abstauber von Philipp Schnellnegger in Führung, die SV Ried kann aber schnell antworten: Marco Grüll trifft nach einem sehenswerten Dribbling ins lange Eck (20.).

Besonders schön wird's in Minute 58, als Jefte Betancor die Kugel traumhaft ins Kreuzeck schlenzt. Dieses Mal findet der GAK die perfekte Antwort durch einen Kopfball von Filip Smoljan (59.).

Kurz darauf muss Constantin Reiner auf der Linie für Ried klären, in Minute 75 ist Ried-Keeper Johannes Kreidl aber geschlagen: Slobodan Mihajlovic überwindet den Keeper im Konter und schiebt ein. Eine Ried-Schlussoffensive bleibt unbelohnt, stattdessen trifft Marco Gantschnig für den GAK vom Elferpunkt zum Endstand (87.).

Die SV Ried bleibt mit vorerst acht Punkten Vorsprung auf Austria Klagenfurt, die erst am Donnerstag im Einsatz ist, an der Tabellenspitze. Der GAK schiebt sich mit 21 Zählern auf Rang zwölf.

Spielplan und Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Alle Videos zur 2. Liga >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

2. Liga: Wacker Innsbruck verliert in Amstetten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare