Neuer Geldgeber für Wacker Innsbruck

Neuer Geldgeber für Wacker Innsbruck Foto: © GEPA
 

Sportlich ist Wacker Innsbruck mit einem 8:0-Kantersieg in der ersten Cup-Runde im Stadtderby gegen Reichenau höchst erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Auch abseits des Platzes tut sich bei den Tirolern weiter einiges. Wie der Klub am Freitag bekanntgibt, gibt es einen neuen Geldgeber. Ein Finanzunternehmen rund um den Russen Michail Ponomarew stellt eine Überbrückungsfinanzierung zur Verfügung.

Ponomarew trat in der Vergangenheit bereits in England und Deutschland mehrfach als Investor - unter anderem beim AFC Bournemouth, Fortuna Düsseldorf, KFC Uer­dingen und beim Eishockey-Klub Düsseldorfer EG - auf, genießt aber gelinde gesagt nicht den besten Ruf. So soll der Unternehmer den Klub in Uerdingen in einem Chaos und zahlungsunfähig hinterlassen haben.

Abgesehen davon steht Wacker mit zwei Unternehmen in intensiven Verhandlungen über ein Brustsponsoring, zwei weitere neue Partner sollen dazukommen.

Das Wirtschaftsjahr 2021/22 soll positiv bilanziert werden. Sportlich streben die Tiroler einen Spitzenplatz in der Admiral 2. Liga an.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..