Vereinslos! Was wird aus Jimmy Hoffer?

 

28 Länderspiele, über 100 Profi-Tore - die Vita von Erwin "Jimmy" Hoffer kann sich sehen lassen.

Doch aktuell liegt die Karriere des Niederösterreichers auf Eis. Erstmals seit Herbst 2017 ist Hoffer während einer laufenden Saison auf Klubsuche. Seit seinem Vertragsende bei der Admira im Sommer ist es ruhig geworden um den 34-Jährigen.

An ein Karriereende denkt der frühere Italien- und Deutschland-Legionär aber nicht. Die "Zwarakonferenz", der LAOLA1-Podcast zur Admiral 2. Liga, hat nachgefragt.

"Am liebsten würde ich heute Nachmittag schon am Platz stehen und einer Mannschaft helfen. Die Zeit wird wieder kommen, deshalb muss ich mich einfach fit halten, damit ich dann gleich zu 100 Prozent bereit bin", sagt der Stürmer. Er mache "jeden Tag" sein Programm, um sofort wieder in ein Mannschaftstraining einsteigen zu können.

Auch ein Engagement in der zweithöchsten Spielklasse ist möglich. Hoffer sagt: "Natürlich ist die 2. Liga für mich sehr interessant. Wir haben in Österreich ein super Niveau in der 2. Liga. Bis jetzt hat es aus der 2. Liga aber noch kein konkretes Angebot gegeben."

VIDEO: Die "Zwarakonferenz" bespricht Hoffers Möglichkeiten und Chancen

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..