SKN St. Pölten: Holland oder Conte

SKN St. Pölten: Holland oder Conte Foto: © GEPA
 

Ulysses Llanez (20, USA) und Yun-sang Hong (19, Südkorea) kommen leihweise von Neo-Partner VfL Wolfsburg, zudem sind Franz Stolz (20) und Michael Lang (23) aus Kapfenberg gekommen, Thomas Salamon (32, Suduva), Julian Tomka (24, Lafnitz), Deni Alar (31, Rapid), Bernd Gschweidl (25, Ried), Christian Ramsebner (32, LASK) sowie Din Barlov (17, AKA St. Pölten) sind ebenfalls neu.

Der Kader von Bundesliga-Absteiger SKN St. Pölten für die neue Saison in der Admiral 2. Liga steht. Fast zumindest. Ein zentraler Mittelfeldspieler wird noch gesucht. Und da kristallisieren sich zwei Kandidaten heraus.

James Holland steht schon länger auf der Wunschliste der Niederösterreicher. Der 32-jährige Australier vom LASK ist aktuell für den SKN aber noch nicht finanzierbar.

Weniger kostspielig wäre eine Verpflichtung von Karim Conte. Der 21-Jährige aus Guinea hat zuletzt als Testspieler überzeugt. Conte kennt die 2. Liga gut, stand zuletzt beim FC Wacker unter Vertrag, fiel in Innsbruck im Frühjahr aber in Ungnade.

Trainer Stephan Helm sagt in der "NÖN": "Wenn wir uns für Conte entscheiden, dann sind wir mit unseren Planungen fertig. Dann haben wir eine wirklich schlagkräftige Truppe."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..