Verletzungsgefahr! SKN-Auftakt fällt ins Wasser

Verletzungsgefahr! SKN-Auftakt fällt ins Wasser
 

Der für Freitag (20:25 Uhr) angesetzte Meisterschaftsauftakt in der 2. Liga zwischen Absteiger spusu SKN St. Pölten und Rapid Wien II wird nicht stattfinden. Eine Kommissionierung des neu angelegten Spielfeldes durch die Bundesliga hat zu dieser Absage geführt.

Der aktuelle Zustand des Rasens hätte kein normales Spiel zugelassen und die Verletzungsgefahr wäre für die Spieler zu hoch gewesen. Unmittelbar nach dem Relegationsspiel der Wölfe gegen Austria Klagenfurt Ende Mai hat das Sportzentrum Niederösterreich, der Vermieter des Stadions, die Erneuerung des Spielfeldes in Auftrag gegeben.

Noch vor knapp einer Woche wurde dem SKN als Mieter schriftlich bestätigt, dass das Spielfeld am 23. Juli ordnungsgemäß bespielbar sein wird. Nach einer gestrigen Trainingseinheit der "Wölfe" auf dem neuen Grün wurden erhebliche Mängel festgestellt. Ein Pilzbefall hat offensichtlich das Anwachsen des Rasens verhindert.

Nach Konsultation der Bundesliga wurde heute entschieden, eine Kommissionierung durchzuführen, die nun zur Absage geführt hat. Der Errichter des Rasens, ein deutsches Unternehmen, ist jedoch zuversichtlich, das Spielfeld sanieren zu können.

Der Nachtragtermin wird zeitnah bekanntgegeben. Durchgeführt wird das Spiel in einem Ausweichstadion, welches der SKN nun benennen muss. Alle gekauften Tickets behalten auch für ein Ausweichstadion ihre Gültigkeit.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..