Fix! Kein sportlicher Absteiger aus der 2. Liga

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Lange durfte darüber spekuliert werden, seit Samstag ist es nun offiziell: Aus der HPYBET 2. Liga wird es keinen sportlichen Absteiger geben!

Bereits bekannt war, dass es aus der Regionalliga Ost keinen Aufsteiger geben wird, nachdem nur die Rapid Amateure die Lizenz bekommen haben, die Spielzeit jedoch nicht auf einem notwendigen Top-Zwei-Platz beenden.

Am Freitag wurde zudem dem SC Wiener Neustadt die Lizenz entzogen, nachdem bei den Niederösterreichern Verstöße gegen personelle, finanzielle und rechtliche Kriterien festgestellt worden sind.

Aufgrund des Abstiegs des FC Wacker Innsbruck aus der Bundesliga muss nun natürlich auch der FC Wacker II aus der 2. Liga absteigen, womit auch der letzte Abstiegs-Platz vergeben ist. Da sich die Regionalliga West mit der kommenden Saison auflöst, müssen die Wacker-Fohlen, die aktuell einen starken siebten Platz belegen, de facto gar in die vierte Leistungsstufe runter.

Aufatmen bei Vorwärts

Großer Gewinner dieser Situation ist natürlich Schlusslicht SK Vorwärts Steyr. Die Öberösterreicher liegen mit 21 Punkten am Tabellenende, nach ursprünglichem Plan wären sie gar schon fix abgestiegen.

Auch der SV Horn und der SKU Amstetten belegen aktuell die zwei weiteren Abstiegs-Plätze, die nun nicht mehr tragend sind.

Ändern kann sich an dieser Situation nur noch etwas, wenn Wiener Neustadt erfolgreich Protest gegen den Lizenz-Entzug einlegt. Aktuell wissen die Niederösterreicher jedoch noch gar nicht, ob sie das Urteil der Bundesliga überhaupt anfechten werden.

Neu in der Liga werden in der kommenden Saison neben dem FC Wacker Innsbruck auch der GAK als Aufsteiger aus der Regionalliga Mitte und der FC Dornbirn aus der Regionalliga West sein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Wacker Innsbruck als historischer Absteiger

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare