IMMOunited FIFA Spring Cup mit Sport-Stars LIVE

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach den ersten beiden Qualifier-Turnieren steht am Samstag (ab 13:00 Uhr LIVE auf LAOLA1 und auf der Facebook-Seite von LAOLA1) die dritte Runde im IMMOunited FIFA Spring Cup 2020 an.

Diesmal haben sich für das breite Teilnehmerfeld auch Christopher Seiler von "Seiler und Speer", Rapids Dalibor Velimirovic, Sascha Bauer, Spieler der spusu Vienna Capitals, und Basketball-Profi Valentin Bauer angekündigt.

Wer es diesmal nicht ins Feld geschafft hat, kann sich noch für das vierte und letzte Qualifier-Turnier am 16. Mai bereithalten und ab Montag (12:00 Uhr) auf www.immounited.com/FIFASpringCup2020 anmelden.

Die Top-8 jedes Qualifikations-Turnieres nehmen am Final-Tag (23. Mai) teil.

 

Die wichtigsten Infos: Gespielt wird FIFA 20. Spieldauer: 2 x 6 Minuten. Ab dem Semifinale gibt'’s Hin- und Rückspiele. Der Sieger sollte spätestens um 18:30 Uhr feststehen.

>>> IMMOunited FIFA Spring Cup 2020 LIVE auf der Facebook-Fanpage von LAOLA1.at <<<

Besonderes Lob für Velimirovic

"Wir haben das ideale Turnier-Format zur richtigen Zeit gefunden. Wie alle großen Sport-Events wurden auch die eSports-Majors verschoben. Das heißt, ein Turnier wie das unsere ist für die Community eine willkommene Abwechslung. Das merkt man bei der Anmeldeflut und am positiven Feedback. So viel telefoniert wie in den letzten Wochen habe ich jedenfalls schon lange nicht mehr", gibt sich IMMOunited-CEO Roland Schmid bislang zufrieden.

Auch Organisator und eSports-Profi Mario Viska zeigt sich nach den ersten beiden Turnieren sehr zufrieden: "Ich bin mega-happy, was uns da in wenigen Wochen gelungen ist. Was die Anmeldungen betrifft, kratzen wir – alle drei Qualifier zusammengezählt - an der 1.000er-Marke. Das ist für nationale Maßstäbe mehr als beachtlich."

Besonderes Lob hat Viska auch für Rapids Dalibor Velimirovic über, der sein Glück schon beim zweiten Qualifier-Turnier probierte und sich stark präsentierte: "Der trifft in Runde zwei auf einen eSports-Profi aus Deutschland und kann voll mithalten. 2, 3 falsche Entscheidungen im Angriff, sonst hätte er vielleicht sogar gewonnen. Sein Gegner kam dann bis ins Semifinale. Ich traue mir zu sagen: Mit ein paar intensiven Trainingswochen wäre er im eSports ein Top-100 Spieler. Das ist echt krass."

>>> IMMOunited FIFA Spring Cup 2020 LIVE auf der Facebook-Fanpage von LAOLA1.at <<<

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare