TI7: Main Stage Day 2

Aufmacherbild Foto: © Valve
 

Auch der zweite Tag beim „The International 2017“ lieferte eine wirklich große Überraschung. Dazu kommen wir aber später.

Zuerst wirkte der doch relativ knappe Sieg von LFY über TNC wie eine weitere Enttäuschung für unsere Prognosen. Zugegebenermaßen war dies unsere riskanteste Prediction für den Start des Main Events. Aber gerade im ersten Spiel zeigte das SEA-Team, dass es tatsächlich gegen die Chinesen gewinnen kann.

TNC war sogar schon eine Lane vorne, aber dann sorgte ein geniales Hex Play von LGD.Forever Young für das schnelle Comeback.

Die Enttäuschung über diesen Ausgang wich aber gleich wieder ordentlichem Optimismus. Virtus.Pro überrollte nämlich LGD regelrecht und so ist zumindest noch ein westliches Team im Upper Bracket und kämpft gegen die chinesische Dominanz. Außerdem entspricht ein guter Lauf von VP den Prognosen unserer Profis und auch unseren eigenen Vorhersagen. Jetzt heißt es also Daumen drücken für die Russen. 

Auf diesen Hoffnungsschimmer folgte aber wohl die größte Enttäuschung des bisherigen Main Events. Evil Geniuses musste sich verabschieden, bevor sie die Top 10 überhaupt antasten konnten. Dieses Ausscheiden ist in vielerlei Hinsicht eine Überraschung. Zum einen erreichten die TI5-Sieger auch letztes Jahr die Top 3 und darüber hinaus würde wohl jeder zustimmen, dass EG wirklich eine gute Drafting-Strategie in der Gruppenphase gewählt hat. Team Empire ließ dies aber kalt und sie ließen die Boys in Blue ordentlich bluten. Evil Geniuses ist wohl doch nicht das TI-Team schlechthin und im Roster wird sich viel bei der amerikanischen Hoffnung für die kommende Saison ändern.

Glücklicherweise blieb uns eine weitere Enttäuschung erspart, obwohl es im Game 1 wirklich danach aussah. Team Secret legte nämlich ordentlich gegen Team Liquid vor. Doch TL riss sich ordentlich zusammen und gewann die folgenden zwei Games, um doch noch im Turnier zu bleiben und Puppey ausscheiden zu lassen.

Dieses frühe Ausschieden von Secret entspricht zwar nicht ganz den Prognosen unserer Pros, aber abgesehen davon schienen sich deren Vorhersagen zunehmend zu bewahrheiten. Team Liquid und Virtus.Pro are still standing strong. Mal sehen, was der dritte Tag für unsere TI-Hoffnungen bringt.

 

von Patrick Berger

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare