Playoff-Teilnehmer für IEM-Major Katowice fixiert

Aufmacherbild Foto: © Intel Extreme Masters
 

In der „New Legends Stage“ beim IEM Major Katowice wurden bis gestern die neuen Legendenteams des Counter Strike-Sports bestimmt. Dabei gab es einige Überraschungen, doch auch viele Favoriten haben ihren Weg in die Playoffs gefunden und dürfen sich damit „Legenden“ nennen.

BIG muss zurück ins Minor

Eine der größten Überraschungen des Turniers war sicher das schwache Abschneiden von „Berlin International Gaming“. Die Deutschen mussten Auftaktniederlagen gegen Vitality und G2 hinnehmen und in Runde Drei gegen ENCE um den Weiterverbleib im Turnier kämpfen. Auf de_train gewann BIG knapp mit 16:14, doch die beiden anderen Maps gingen klar an ENCE, die BIG damit aus dem Turnier warfen. Um beim nächsten Major dabei zu sein, das zudem in ihrer Heimat Berlin stattfinden wird, muss BIG am Minor-Turnier teilnehmen und sich damit den gesamten Weg durch die Qualifikation kämpfen.

ENCE die ebenfalls mit zwei Niederlagen starteten, mussten drei Runden ums Überleben kämpfen, konnten neben BIG jedoch auch noch G2 und AVANGAR aus dem Turnier werfen und haben bei ihrer ersten Major-Teilnahme überhaupt direkt den Legendenstatus erreicht.

NiP neue alte Legenden

Eine der ruhmreichsten Counter Strike-Franchises – Ninjas in Pyjamas, hatte einen langen Weg zurück in die Majors. Auch die Schweden mussten durch das Minor-System und dabei längere Zeit auf ein Erfolgserlebnis warten. Beim letzten Major gelang endlich wieder die Teilnahme und in Kattowitz legte das Team rund um „GeT_RiGhT“ nun ordentlich nach. Mit einem 2:1-Sieg über Vitality in Runde 5 qualifizierten sich die Schweden für die Playoffs und haben damit ihren Legendenstatus zurückerobert.

Den wohl größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere feierte Australiens stärkstes Team Renegades. Vier Mal in Folge gewann das Team aus Down Under das Minor, doch jedes Mal war in der ersten Phase des Majors Endstation. Renegades beeindruckten dieses Mal mit Siegen gegen ENCE, FaZe Clan und Vitality und konnten auch Astralis Paroli bieten. Sie sicherten sich mit drei Siegen und nur einer Niederlage schlussendlich souverän die Teilnahme an der K.O.-Phase.

Astralis und Team Liquid souverän weiter

Astralis und Team Liquid sind nun schon seit Monaten gemeinsam an der Weltspitze und sind auch für dieses Turnier als Nummer Eins und Zwei gesetzt. Diesem Ranking wurden beide Teams einmal mehr gerecht, denn sowohl Astralis als auch die Nordamerikaner von Team Liquid konnten mit drei Siegen ungeschlagen das Viertelfinale erreichen. Ein Spiel mehr brauchten hingegen die Brasilianer von MIBR, die mit teilweise neuem Team erstmals zu sehen waren und daher ein Fragezeichen darstellten.

Nach einer überraschenden Niederlage gegen Cloud9 gewann das Team rund um Gabriel „FalleN“ Toledo jedoch drei Spiele und Folge und steht damit auch in den Playoffs. Drei Siege und eine Niederlage ist auch die Bilanz von Natus Vincere, die mit dem aktuell besten Spieler der Welt Aleksandr „s1mple“ Kostyliev in ihren Reihen antreten können. Bis auf eine Niederlage gegen Team Liquid, konnte die russisch-ukrainische Mannschaft all ihre Spiele gewinnen.

Überraschungen gab es von den nordamerikanischen Teams zu beobachten. NRG waren eigentlich als einer der Mitfavoriten für den Einzug ins Viertelfinale gestartet, doch das Team fand überhaupt nicht ins Turnier. Am Ende besiegelte eine 0:2-Niederlage gegen compLexity, die eigentlich als klare Underdogs galten, das frühe Ausscheiden aus dem Turnier.

Cloud9 hingegen konnte überraschend bis zum letzten Tag im Rennen um einen Playoff-Platz bleiben. Vor allem „flusha“ spielte ein starkes Turnier, doch gegen FaZe in Runde 5 war nach zwei Maps Schluss. Mit dem Sieg von FaZe hat nun auch „olofmeister“ einmal mehr die Playoffs erreicht. Er ist weiterhin der einzige Spieler, der bei jedem der bisher 14 Major-Turnieren die K.O.-Phase erreichen konnte. Diese wird von kommendem Donnerstag bis Sonntag in der Spodek-Arena in Kattowitz stattfinden.

3 Siege, keine Niederlage:

Astralis, Team Liquid

3 Siege, 1 Niederlage:

Natus Vincere, MIBR, Renegades

3 Siege, 2 Niederlagen:

FaZe Clan, ENCE, Ninjas in Pyjamas

2 Siege, 3 Niederlagen:

Team Vitality, Cloud9, AVANGAR

1 Sieg, 3 Niederlagen:

HellRaisers, G2 Esports, compLexity Gaming

Kein Sieg, 3 Niederlagen:

BIG, NRG Esports

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare