"King Roger" kann es doch noch

Aufmacherbild
 

Federer feiert in Halle den ersten Turnier-Sieg 2013

Aufmacherbild
 

Der Bann ist gebrochen!

Zehn Monate nach seinem letzten Turnier-Sieg in Cincinnati hat Roger Federer erneut zugeschlagen.

Der Schweizer triumphiert beim Rasen-Event in Halle und schraubt sein Siegkonto auf 77 hoch. In der ewigen Bestenliste zieht er damit mit John McEnroe gleich und ist Dritter hinter Jimmy Connors (109 Turniersiege) und Ivan Lendl (94).

Im Endspiel bezwingt er den Russen Mikhail Youzhny nach hartem Kampf mit 6:7 (5), 6:3 und 6:4.

Nach 2:02 Stunden Spielzeit verwertet der 31-Jährige seinen ersten Matchball.

Rekord weiter ausgebaut

Für Halle-Spezialist Federer ist es bereits der sechste Triumph bei den Gerry Weber Open, womit er seinen Rekord weiter ausbaut.

Insgesamt stand er in Westfalen bereits zum achten Mal im Endspiel.

"Ich fühle mich super. Es war eine super Woche für mich. Herzlichen Dank an das ganze Turnier und die Organisation", streut Federer den Verantwortlichen Rosen.

123.400 Euro für den Sieger

Er komme immer wieder gerne zurück. "Wenn es dann auch auf dem Tennisplatz gut läuft, ist es umso schöner. Ich freue mich riesig!"

Zur guten Laune trägt auch der Sieger-Scheck bei. Federer darf sich über 123.400 Euro freuen.

 

>>>TIPP: LAOLA1.tv zeigt das Turnier in s'Hertogenbosch täglich LIVE<<<

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen