Robert Harting kritisiert WADA

Aufmacherbild
 

Robert Harting übt heftige Kritik an der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA). Ausgangspunkt sind die Ermittlungen gegen Lamine Diack. Der Ex-Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes steht unter dem Verdacht, gegen Geld positive Doping-Befunde unter den Tisch gekehrt zu haben. "Dass überhaupt ermittelt wird, ist das Verdienst eines Journalisten. Das zeigt, dass die eigentlich zuständigen Stellen hier nicht funktionieren", meint der verletzte deutsche Diskus-Olympiasieger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen