Ogier auf Korsika nur Zehnter

Aufmacherbild
 

Für Sebastien Ogier beginnt die Rallye Korsika nicht nach Wunsch. Der französische Weltmeister kämpft auf der dritten Wertungsprüfung mit einem Reifenschaden an seinem VW Polo und liegt nach dem ersten Tag mit 1:13,2 Minuten Rückstand nur auf Platz zehn. Die Führung hat der bei regnerischen Bedingungen bislang sensationell fahrende Brite Elfyn Evans (Ford Fiesta RS) inne, dahinter folgen Kevin Abbring (Hyundai i20/+18,7 sec) und Jari-Matti Latvala (VW Polo/+22,9).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen