Stohl auch in Istanbul im Pech

Aufmacherbild
 

Wie in Barcelona kämpft Manfred Stohl auch beim Rallycross-WM-Lauf in der Türkei mit einem technischen Problem an seinem Ford Fiesta. Der Wiener kann am Sonntag zwar mit den Vorlaufplatzierungen elf und fünf aufzeigen, verpasst aber den Einzug ins Semifinale erneut um einen Punkt und belegt den 13. Endrang. "Das ist leider nicht mehr lustig" so Stohl, der aber weiter positiv denken will. Den Sieg in Istanbul sichert sich wie zuletzt in Frankreich und Spanien der Schwede Timmy Hansen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen