Janko muss Sydney verlassen

Aufmacherbild
 

Marc Janko muss Sydney verlassen

Aufmacherbild
 

Marc Janko muss den FC Sydney nach nur einem Jahr völlig überraschend verlassen.

Wie der ÖFB-Teamstürmer verkündet, wird der australische Vizemeister seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

Ursprünglich schon einig

Urspünglich hatte sich der 31-Jährige mit dem Klub auf einen neuen Kontrakt geeinigt - er hätte genauso ausgesehen wie in der abgelaufenen Saison.

Doch am Sonntag der Schock: Sydney unterrichtete Janko davon, dass es das Angebot zurückzieht.

Der Grund: Das ÖFB-Team

Der Verein hat Bedenken wegen der Länderspiel-Verpflichtungen des 45-fachen Internationalen.

"Er wird einige Ligaspiele wegen  Länderspielen verpassen, weil es in der A-League keine FIFA-Pausen gibt. Hinzu kommt, dass wir wegen der Teilnahme an der Asian Champions League einen dichteren Spielplan haben. Nach längeren Überlegungen haben wir uns so entschieden", konkretisiert Trainer Graham Arnold.

"Sehr enttäuschend"

"Es ist sehr enttäuschend, wie diese Dinge kommuniziert wurden", so Janko.

Der Niederösterreicher kam im vergangenen Sommer von Trabzonspor nach "Down Under" und spielte dort eine ganz starke Saison. In 24 Meisterschaftsspielen gelangen ihm 16 Treffer und zwei Assists.

Viele Auszeichnungen

Neben der Auszeichnung zum Torschützenkönig wurde er auch ins "Team des Jahrzehnts" des FC Sydney gewählt. Und nach einer Publikumswahl der Fan-Organisation "Football Fans Downunder" wurde Janko auch zum Spieler der Saison gekürt.

Doch nun hat das Abenteuer des Goalgetters ein jähes Ende gefunden. Wo seine Zukunft liegt, ist noch völlig unklar.


Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen