Schöttel übernimmt in Grödig

Aufmacherbild
 

Peter Schöttel ist neuer Trainer des SV Grödig

Aufmacherbild
 

Wenige Stunden nach der Bekanntgabe von LAOLA1, verkündet der SV Grödig die Verpflichtung von Peter Schöttel als neuen Cheftrainer auch offiziell per Aussendung.

Der 48-jährige Wiener wird Nachfolger von Michael Baur und unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Salzburgern.

Bei einer Pressekonferenz am 17. Juni (11 Uhr) wird Schöttel im Goldberg-Stadion präsentiert. Am Nachmittag wird er dann sein erstes Training mit seiner neuen Mannschaft absolvieren.

"Freue mich sehr auf meine Aufgabe"

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe", so Schöttel, der von 2011 bis 2013 als Rapid-Coach tätig war und seitdem als TV-Experte bei Sky arbeitete.

"Der SV Grödig wird in der kommenden Saison personell ein total verändertes Gesicht zeigen. Diesen Umbruch gemeinsam mit den Verantwortlichen und der Mannschaft positiv zu gestalten, ist eine interessante Herausforderung, der ich mich hochmotiviert stellen werde.“

Haas "sportlich und menschlich überzeugt"

Für SVG-Manager Christian Haas sprach vor allem die große Erfahrung des 63-fachen ÖFB-Teamspielers, der in seiner aktiven Karriere bei Rapid Wien insgesamt 524 Pflichtspiele bestritt.

„Peter Schöttel hat uns in vielen Gesprächen von seinen sportlichen und menschlichen Qualitäten überzeugt, vor allem aber hat er durch seine Tätigkeit bei Rapid und Wr. Neustadt schon vier Jahre als Trainer bei Bundesligaklubs gearbeitet und kann auf einen entsprechenden Erfahrungsschatz zurückgreifen", so Haas.

"Er wird den vom SV Grödig eingeschlagenen Weg fortsetzen, junge Spieler entwickeln und sie dadurch für andere Klubs interessant zu machen. Und er wird - da sind wir uns sicher - dazu beitragen, den SV Grödig langfristig in der Bundesliga zu etablieren.“

Baur muss nach schwachem Frühjahr gehen

Die abgelaufene Saison beendeten die Salzburger auf Platz acht. Vor zwei Jahren hatten sie sensationell den Sprung in die Bundesliga geschafft und sich ein Jahr später als Aufsteiger für die Europa League qualifiziert.

Mit 13 Punkten aus 17 Spielen war Grödig heuer allerdings das schlechteste Frühjahrs-Team der Liga. Als Folge des Formtiefs beurlaubte der Verein vor drei Tagen Michael Baur und seinen Co Markus Scharrer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen