Lewis Hamilton verweigert Journalisten-Fragen

Aufmacherbild Foto: © getty

Lewis Hamilton zieht nach dem Qualifying in Suzuka erneut Unmut auf sich.

Bei der obligatorischen Medienrunde von Mercedes weigert sich der Weltmeister, Fragen der anwesenden Journalisten zu beantworten.

Hamilton erklärt, dass er von der medialen Reaktion auf seine Snapchat-Aktion in der Fahrer-PK am Donnerstag enttäuscht sei und deshalb nichts sagen will.

"Sollte ich dort respektlos gewesen sein, war das nicht meine Intention, das war einfach nur ein bisschen Spaß", so Hamilton.

"Was sehr wohl respektlos war..."

"Was aber sehr wohl respektlos war, waren die Dinge, die dann weltweit geschrieben worden sind", erklärt er seinen Schritt.

"Leider trifft diese Entscheidung auch jene, die micht immer unterstützt haben. Aber ja, ich habe nicht vor, hier noch öfter für für solche Termine zu sitzen. Es tut mir leid und ich hoffe, ihr habt noch ein schönes Wochenende", sagt Hamilton und zieht von dannen.

Ob er sich mit diesem Verhalten einen Gefallen getan hat, darf bezweifelt werden.

Erste Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Die "Bild" schreibt von einem "irren Auftritt" bzw. einem "Schweige-Eklat" nach seinem "Null-Bock-Auftritt" am Donnerstag.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare