Heraf nominiert Freiburg-Talent Anthony Schmid

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bei Hoffenheim-Profi Jonathan Schmid agierte der ÖFB etwas unglücklich.

Dafür zeigt sich Österreichs Verband bei dessen jüngerem Bruder Anthony nun handlungsschnell. Der 17-jährige Freiburger wurde von Andreas Heraf für das Trainingslager des U17-Nationalteams in Belek nominiert und scheint sich damit für eine Nationalteam-Karriere in Rot-Weiß-Rot entschieden zu haben.

Im Zuge dessen bekommt der Sohn eines Niederösterreichers und einer Französin die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen.

Für Freiburgs U17 hält der Stürmer in 16 Spielen der Bundesliga Süd/Südwest bei vier Toren.

Leidiges Thema für den ÖFB

Sein 25-jähriger Bruder Jonathan startete ebenfalls bei den Breisgauern seine Karriere. Der Flügelspieler wurde immer wieder mit dem ÖFB in Verbindung gebracht, seine Einbürgerung scheiterte jedoch an der Verleihung der Staatsbürgerschaft.

Im Falle des 17-jährigen Anthony dürfte die Einbürgerung einfacher von statten gehen, da er die Volljährigkeit noch nicht erreicht hat.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare