"Macht definitiv mehr Spaß als Passübungen"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Für das ÖFB-Team steht am Donnerstag mit dem Test gegen den Schweizer Sechstligisten US Schluein Ilanz ein Tapetenwechsel zum Trainings-Alltag auf dem Programm.

"Dieses Spiel hat seinen Sinn, auch wenn es ein vermeintlich schwächerer Gegner ist. Für uns ist es ein besseres Training. Sobald der Schiedsrichter anpfeift, hat es Wettkampf-Charakter", betont Sebastian Prödl.

Martin Harnik findet: "Wir müssen es als gelungene Abwechslung sehen, denn am Ende macht es definitiv mehr Spaß als Passübungen."

Teamchef Marcel Koller bezeichnete dieses Probelauf als "Zückerchen" für die extrem bemühten Gastgeber, auf deren Platz das Nationalteam in dieser Woche seine Einheiten absolviert.


Ein Schweizer Tor?

Nicht selten greifen die Schweizer Amateur-Kicker mit an, um den rot-weiß-roten EURO-Hoffnungen perfekte Bedingungen in der Vorbereitung zu verschaffen.

In diesem Match dürfen sie sich nun höchstpersönlich mit den ÖFB-Stars messen und sich dabei auch einem Live-TV-Publikum präsentieren.

"Vom Schreiner, Elektiker, Bodenleger, Bänker, Optiker bis zum Bauarbeiter", zählt der rührige Vereinspräsident Simon Lutz die Berufe seiner Schützlinge auf.

Das Kräftemessen mit einem Nationalteam sei eine Chance, wie sie seine Spieler nur einmal im Leben bekommen würden. Das große Ziel im Duell David gegen Goliath ist ein Tor, das Wichtigste sei jedoch, dass sich kein ÖFB-Kicker in dieser Partie verletzen würde.

Nur keine Verletzungen!

Während eine Härteschlacht also definitiv auszuschließen ist, ist aus rot-weiß-roter Sicht dennoch die entsprechende mentale Einstelllung entscheidend.

"Es wird wichtig sein, mit der richtigen Spannung in das Spiel zu gehen. Es wäre gefährlich, zu locker zu sein und in den Zweikämpfen nicht die Präsenz zu haben, die man braucht. Dann ist in solchen Spielen natürlich die Verletzungsgefahr immer ein bisschen höher. Wir müssen aufpassen, dass wir dieses Spiel trotzdem ernst nehmen", warnt Harnik.

Florian Klein streicht hervor, dass solche Spiele helfen, wieder in den gemeinsamen Rhythmus zu finden: "Es ist schon extrem wichtig, dass wir als Mannschaft sofort wieder zusammenfinden und unsere Prinzipien umsetzen können. Gegen diesen Gegner erwartet natürlich jeder, dass wir viele Tore machen. Das erhoffen wir uns auch. Wir werden mit 100 Prozent reinstarten, denn es bleibt nicht viel Zeit bis zur EURO, da müssen wir jedes Spiel nützen. Jeder Wettkampf ist besser und wichtiger als einzelne Trainings."

"Wir müssen es als Startschuss sehen"

Ähnlich sieht es Prödl, für den es zählt, Abläufe wieder in Erinnerung zu rufen und einige Kombinationen zu zeigen: "Da geht es gar nicht darum, wie viele Tore wie schießen. Für uns ist es quasi eine Wiederholung aller Sachen, die wir uns in der Quali angeeignet haben. Wir müssen es als Startschuss sehen."

Während die 700 Zuschauer fassende Haupttribüne in der Raiffeisen Arena Crap Gries längst ausverkauft ist, sind für die Stehplatz-Tribüne noch Karten vorhanden, falls in West-Österreich jemand Lust auf einen Feiertags-Ausflug zum ÖFB-Team verspüren sollte.

Mit Lutz verfügt Österreich übrigens über einen Schweizer Daumendrücker bei der EURO. Aus Unzufriedenheit mit dem eidgenössischen Teamchef Vladimir Petkovic wettete er zwei Flaschen Wein, dass Österreich in Frankreich weiter kommen würde als die Schweiz.

"Marcel Koller ist etwas, worum wir euch beneiden", so der Vereins-Boss von Schluein Ilanz.

Peter Altmann


In diesem Video spricht Schluein-Präsident Simon Lutz über den Test gegen Österreich:


Florian Klein veräppelt "Piefke" Martin Harnik:


Der Klassiker! Die Arnautovic-Show beim Golfen!


Für das ÖFB-Team läuft der Countdown bis zur EURO.

Bild 1 von 53 | © GEPA

Das Nationalteam bereitet sich im schweizerischen Laax auf die EM-Endrunde vor.

Bild 2 von 53 | © GEPA

Die besten Bilder aus dem ÖFB-Camp:

Bild 3 von 53 | © GEPA
Bild 4 von 53 | © GEPA
Bild 5 von 53 | © GEPA
Bild 6 von 53 | © GEPA
Bild 7 von 53 | © GEPA
Bild 8 von 53 | © GEPA
Bild 9 von 53 | © GEPA
Bild 10 von 53 | © GEPA
Bild 11 von 53 | © GEPA
Bild 12 von 53 | © GEPA
Bild 13 von 53 | © GEPA
Bild 14 von 53 | © GEPA
Bild 15 von 53 | © GEPA
Bild 16 von 53 | © GEPA
Bild 17 von 53 | © GEPA
Bild 18 von 53 | © GEPA
Bild 19 von 53 | © GEPA
Bild 20 von 53 | © GEPA
Bild 21 von 53 | © GEPA
Bild 22 von 53 | © GEPA
Bild 23 von 53
Bild 24 von 53 | © GEPA
Bild 25 von 53 | © GEPA
Bild 26 von 53 | © GEPA
Bild 27 von 53 | © GEPA
Bild 28 von 53 | © GEPA
Bild 29 von 53 | © GEPA
Bild 30 von 53 | © GEPA
Bild 31 von 53 | © GEPA
Bild 32 von 53 | © GEPA
Bild 33 von 53 | © GEPA
Bild 34 von 53 | © GEPA
Bild 35 von 53 | © GEPA
Bild 36 von 53 | © GEPA
Bild 37 von 53 | © GEPA
Bild 38 von 53 | © GEPA
Bild 39 von 53 | © GEPA
Bild 40 von 53 | © GEPA
Bild 41 von 53 | © GEPA
Bild 42 von 53 | © GEPA
Bild 43 von 53 | © GEPA
Bild 44 von 53 | © GEPA
Bild 45 von 53 | © GEPA
Bild 46 von 53 | © GEPA
Bild 47 von 53 | © GEPA
Bild 48 von 53 | © GEPA
Bild 49 von 53 | © GEPA
Bild 50 von 53 | © GEPA
Bild 51 von 53 | © GEPA
Bild 52 von 53 | © GEPA
Bild 53 von 53 | © GEPA
LAOLA Meins

ÖFB-Team

Verpasse nie wieder eine News ZU ÖFB-Team!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare