Ranieri-Doppelgänger schleppt Frauen ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ein arbeitsloser Elektriker aus Schottland profitiert auf kuriose Art und Weise von Leicester Citys Sensationstitel in der Premier League.

Alan Ashcroft sieht Claudio Ranieri, dem Trainer der "Foxes", zum Verwechseln ähnlich. Dies macht sich der 56-Jährige zunutze: Laut "Sun" reiste der Mann nach Leicester und quartierte sich in einem Hotel ein.

Ashcroft berichtet dem Blatt, er habe seither schon 26 Frauen rumgekriegt, da die Damen ihn für Ranieri halten.

"Ich fühle mich, als hätte ich in der Gen-Lotterie gewonnen", scherzt der Schotte in der "Sun". "Immer wenn ich etwas trinken gehe, bin ich umlagert von Frauen. Sie bekommen einfach nicht genug von mir."

"Drei Flaschen Likör und eine Großpackung Kondome"

Eines will Ashcroft aber hervorheben: "Ich will klarstellen, dass ich die Frauen niemals belüge. Ich sage niemals 'Ich bin Ranieri'. Sie nehmen einfach an, ich sei es und ich korrigiere sie nicht."

Eigentlich spricht der Mann mit schottischem Akzent. Seit kurzem imitiert er jedoch den italienischen Redestil Ranieris: "Es macht die Ladies an, also warum nicht?"

Die Idee der Reise sei spontan entstanden: "In dem Moment, als ich an diesem Montagabend das Ergebnis sah, sprang ich in den nächsten Bus mit einem Koffer, drei Flaschen Likör und einer Großpackung Kondome. Ich wusste, das ist eine Gelegenheit, die ich nicht verpassen darf."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare