Europa League: Mehr Geld für ÖFB-Klubs

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die UEFA schüttet in dieser Saison mehr Geld (rund 400 statt 381 Millionen Euro) in der Europa League aus.

Das Startgeld für die Vereine wurde von 2,4 auf 2,6 Millionen angehoben. Der Gruppensieger erhält 600.000 statt 500.000 Euro, der Zweite 300.000 (statt 250.000).

Der Solidaritätstopf wurde verbessert, davon profitiert die Admira, die nach dem Ausscheiden in der 3. Quali-Runde laut "Kurier" 645.000 Euro von der UEFA bekam, Salzburg für das Ausscheiden im CL-Playoff gar 3,58 Millionen Euro.

Unverändert bleiben die Prämien für Sieg (360.000 Euro) und Unentschieden (120.000) in der diesjährigen Europa-League-Gruppenphase.



Mario Balotelli trumpft bei Salzburgs EL-Gegner auf:


LAOLA Meins

UEFA Europa League

Verpasse nie wieder eine News ZU UEFA Europa League!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare