Austria und Rapid in EL-Auslosung gesetzt

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Sowohl Rapid als auch die Austria sind bei der Auslosung für das Europa-League-Playoff gesetzt.

Damit gehen die beiden Wiener Vereine namhaften Vereinen wie Shakhtar Donetsk, Olympiakos Piräus oder Fenerbahce aus dem Weg.

Die prominentesten Gegner, die für Österreichs Vertreter in der letzten Quali-Runde vor der Gruppenphase in Frage kommen, sind der norwegische Meister Rosenborg Trondheim, der rumänische Titelträger Astra Giurgiu und die Grasshoppers Zürich.

UPDATE: Mittlerweilse ist die Gruppeneinteilung der Auslosung bekannt

VIDEO: Mit diesem Hammer-Tor schießt Qäbälä den OSC Lille raus! (Artikel wird darunter fortgesetzt)

 

Alle 22 möglichen Gegner:

Rosenborg (Norwegen)
FK Astana (Kasachstan)
Astra Giurgiu (Rumänien) 
Hajduk Split (Kroatien)
Arouca (Portugal)
Grasshoppers (Schweiz)
AEK Larnaca (Zypern)
Vojvodina Novi Sad (Serbien)
Istanbul Basaksehir (Türkei)
Bröndby (Dänemark)
Roter Stern Belgrad (Serbien)
Osmanlispor (Türkei)
Slavia Prag (Tschechien)
IFK Göteborg (Schweden)
Dinamo Tiflis (Georgien)
Lokomotiva Zagreb (Kroatien)
AS Trencin (Slowakei)
Qäbälä (Aserbaidschan)
Beitar Jerusalem (Isarel)
SönderjyskE (Dänemark)
Shkendija (Mazedonien)
Partizani Tirana (Albanien)

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare