"Wir haben die Welt schockiert"

Aufmacherbild Foto: © getty

Nach dem sensationellen 2:1-Sieg gegen England im EM-Achtelfinale sind die Isländer völlig aus dem Häuschen.

Verteidiger Kari Arnason jubelt: "Wir haben alle dran geglaubt! Der Rest der Welt hat das nicht, aber wir haben es. Das ist zweifellos der größte Erfolg in unserer Fußball-Geschichte. Wir haben die Welt schockiert!"

Sein Kollege Ragnar Sigurdsson hatte nicht das Gefühl, im Vorfeld von den Engländern so richtig ernst genommen zu werden: "Sie haben geglaubt, das würde ein Spaziergang werden."

Island-Fans singen in Wien ihre Hymne - Gänsehaut!


Selbst als die Engländer in der zweiten Hälfte den Druck erhöhten, wurden die Isländer nicht nervös. Sigurdsson: "Wir hatten nicht das Gefühl, dass England großartig Chancen kreiert. Wir haben nur hohe Bälle weggeköpft. Wir hatten keinen Stress nach der Pause."

Teamchef Heimir Hallgrimsson schlägt in dieselbe Kerbe: "Ich war entspannter als beim Spiel gegen Österreich."

Der Coach weiter: "Wenn mir jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass wir es unter die letzten Acht der EM schaffen, hätte ich ihm nicht geglaubt." Er lobt die Einstellung seiner Schützlinge: "Für diese Jungs ist jetzt keine Hürde zu hoch. Wenn du das Beste in deinem Leben willst, musst du bereit sein, wenn die Gelegenheit kommt. Diese Jungs waren bereit. Das kann ihr Leben verändern."

Jetzt sei alles möglich: "Wir sind optimistisch. Einige Isländer denken vielleicht, wir wären zu optimistisch, wir würden denken, dass wir nicht scheitern können, aber wir haben einen Gameplan."



LAOLA Meins

Island (Team, Fußball)

Verpasse nie wieder eine News ZU Island (Team, Fußball)!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare