Salzburg appelliert an die Fans

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Nach dem 1:1 im CL-Playoff-Hinspiel auswärts gegen Dinamo Zagreb hofft Red Bull Salzburg auf entsprechende Unterstützung im alles entscheidenden Spiel um den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase.

„Es wäre richtig geil, wenn so viele Fans wie möglich kommen. Das motiviert uns und würde noch mehr Spannung reinbringen", sagt Konrad Laimer.

Auch Valentino Lazaro appelliert an die Fans: "Man hat am Dienstag gesehen, dass es extrem schwer für uns ist. Deswegen hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung."

Bislang wurden rund 10.000 Tickets abgesetzt, in Salzburg hofft man auf die Unterstützung von über 20.000 Fans.

Noch bleiben einige Tage Zeit, um die Anhänger zu mobilisieren. Es ist das erste Mal in der Salzburger CL-Playoff-Geschichte, dass ein Rückspiel vor eigenem Publikum stattfindet.

Doch in dieser Saison hielt sich das Interesse noch in Grenzen. Gegen die - unattraktiven - Gegner Liepaja (6.900) und Partizani Tirana (7.800) kamen keine 10.000 Zuschauer, ebenso in den bisherigen Heimspielen gegen den WAC (6.200) und St. Pölten (6.200).

Auf der anderen Seite war in früheren CL-Quali-Spielen die Red-Bull-Arena schon voll, wie etwa im Drittrunden-Hinspiel 2013 gegen Fenerbahce Istanbul (28.800) oder im Playoff-Hinspiel 2014 gegen Malmö FF (29.100).

Die Ausgangsposition sorgt in jedem Fall für echten Final-Charakter.

Salzburgs Zuschauerzahlen im CL-Playoff:

Saison Gegner Zuschauer
2014/15 Malmö FF 29.100
2010/11 Hapoel Tel Aviv 18.900
2009/10 Maccabi Haifa 24.000
2007/08 Shakhtar Donetzk 26.000
2006/07 FC Valencia 16.200*

* in der damals noch nicht ausgebauten Arena




LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare