Mattersburg-Vertrag von Onisiwo ungültig

Aufmacherbild
 

Flügelflitzer Karim Onisiwo wird den SV Mattersburg noch im Winter verlassen.

Nach Informationen von "Sky" hat das Arbeits- und Sozialgericht Wien den Arbeitsvertrag zwischen den Burgenländern und Onisiwo mit 30.6. 2015 für ungültig erklärt. Das Urteil wurde kürzlich zugestellt. 

Somit kann der 23-Jährige den Verein sofort ablösefrei verlassen. Beim Trainingsauftakt am Montag war Onisiwo nicht mehr dabei.

Zuletzt wurde er mit mehreren Klubs aus dem In- und Ausland in Verbindung gebracht.

Gehalt erhöhte sich bei vereinsseitiger Option nicht

Die Vertragsstreitigkeiten begannen mit dem Aufstieg der Burgenländer in die Bundesliga. Der SVM zog damals eine vereinsseitige Option, allerdings soll sich das Gehalt Onisiwos dadurch nicht entsprechend erhöht haben. Dies muss aber in so einem Fall passieren.

Von Vereinsseite hielt man sich diesbezüglich zurück, Obmann Martin Pucher sprach zunächst von einem "Auffassungsunterschied". Zunächst sollte die sogenannte "Schlichtungsstelle" der Bundesliga eine Lösung für das Problem finden. Da dies aber nicht möglich war, ging die Sache vor ein außerordentliches Gericht.

Berater sieht Zukunft "nicht zwangsläufig in Österreich"

Dort wurde nun das folgenschwere Urteil gefällt. Aber wer macht nun das Rennen um den Linksaußen? Aus dem Ausland sollen sich der FSV Mainz 05 und die Young Boys aus Bern im Rennen befinden. Aus der Bundesliga sollen neben Meister Red Bull Salzburg auch beide Wiener Klubs Rapid und die Austria Interesse bekunden.

Sein Berater Günter Starzinger sieht die Zukunft seines Schützlings "nicht zwangsläufig in Österreich". Gegenüber "Sky Sport News" geht er davon aus, dass bis spätestens Mitte Jänner feststehen wird, wo Onisiwo ab dem Frühjahr spielen wird.

Mattersburg kündigt Berufung an

Der SVM will indes gegen das Urteil vorgehen. "Es ist eine Frage der Rechtswirksamkeit und da es ein laufendes Verfahren ist, geben wir zu diesem Thema keinen Kommentar ab. Da bitte ich um Verständnis", hält sich Franz Lederer gegenüber dem "ORF Burgenland" bedeckt, bestätigt auf Nachfrage aber: "Wir werden in Berufung gehen."

Nach einem Ersatz für Onisiwo sieht man sich nicht um. "Der Kader ist breit und gut aufgestellt, wir haben jede Menge Qualität in unserer Mannschaft. Dieser Umstand wird uns nicht davon abbringen, dass wir mit diesem Kader ins Frühjahr gehen", so Lederer. 


LAOLA Meins

SV Mattersburg

Verpasse nie wieder eine News ZU SV Mattersburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare