Rinner: "Ich bin zuversichtlich"

Aufmacherbild Foto: © GEPA

Die Klubkonferenz zur Ligareform am Donnerstag in Klagenfurt bringt folgendes erstes Ergebnis.

"Eine grundsätzliche Reformbereitschaft ist bei den Klubs gegeben", heißt es in einer Liga-Aussendung.

Am 31. Mai gibt es eine neuerliche Klubkonferenz in Klagenfurt: "Dort und bei der anschließenden außerordentlichen Hauptversammlung sollen die Bundesliga-internen Beschlüsse gefasst werden, die anschließend - vorbehaltlich der Zustimmung des ÖFB-Präsidiums – in Kraft treten werden."

Rinner ist zuversichtlich

Die nächsten Tage sollen dazu genützt werden, um weitere Detailausarbeitungen, Rahmenbedingungen sowie den Umsetzungszeitpunkt zu konkretisieren. Rapids Präsident Michael Krammer und Geschäftsführer Christoph Peschek wohnten dem Treffen am Donnerstag nicht bei.

Bundesliga-Präsident Hans Rinner: „Es geht in dieser Diskussion nicht um Einzelinteressen, sondern um das Wohl und die wirtschaftliche Stabilität des österreichischen Fußballs. Bei der heutigen Sitzung wurden die Alternativmodelle professionell und ausführlich behandelt und ich bin zuversichtlich, dass wir mit Ende Mai eine Beschlussfassung haben werden.“

Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer: „Das Thema Ligenformat begleitet den österreichischen Fußball bereits seit Jahrzehnten und wird es auch weiterhin. Nachdem die wirtschaftlichen Herausforderungen, insbesondere in der Sky Go Ersten Liga, zunehmend schwieriger werden, liegt es in unserer Sorgfaltspflicht, jetzt über alle Möglichkeiten nachzudenken.“



Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare