Kainz: Bremen-Manager zu Verhandlungen in Wien

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Seit geraumer Zeit wirbt Werder Bremen um Rapids Florian Kainz. Bisher boten die Deutschen 2,5 Millionen Euro für den 23-Jährigen - für die Wiener zu wenig. Laut "Kurier" soll der Vizemeister 4,5 Millionen Euro verlangen.

"Wir sprechen vom besten österreichischen Spieler der Liga. Kainz hat einen gewissen Marktwert. Das muss Werder akzeptieren", so Sportdirektor Müller.

Bremen will und wird das Angebot erhöhen. Bremens Sportdirektor Frank Baumann reist persönlich zu Verhandlungen nach Wien.


Rapid-Sportdirektor Müller und Neo-Coach Büskens äußern sich zur Causa Kainz:


Wann das Meeting genau stattfinden wird, will Müller nicht preisgeben: "Ich stehe für Verhandlungen an einem Tisch zur Verfügung. Von einem genauen Termin weiß ich aber nichts."

Dafür verrät der Deutsche, dass es bei der Suche nach Verstärkungen "in die entscheidende Phase geht. Wir haben einiges am Laufen". Rapid möchte einen "Sechser" und einen Stürmer verpflichten.

Der 19-jährige Philipp Malicsek (zentrales Mittelfeld) kommt indes fix von der Admira. 




LAOLA Meins

SK Rapid Wien

Verpasse nie wieder eine News ZU SK Rapid Wien!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare