Hinteregger hält sich bedeckt

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach dem CL-Aus von Red Bull Salzburg stellt sich bei dem einen oder anderen Spieler auch die Frage nach der weiteren Zukunft.

Neben Jonatan Soriano, bei dem sich das Gerücht über eine Spanien-Rückkehr (seine Familie ist schon zurück) hartnäckig hält, ist ein Wechsel auch bei Martin Hinteregger ein Thema. Der sagte Anfang August: "Ich bin da, ob ich am 1. September auch noch da sein werde, wird man dann sehen."

Am Mittwoch hielt er sich bedeckt: "Diese Frage brauche ich jetzt nicht kommentieren."

Vertrag bis 2019

Der 23-Jährige wurde in jüngerer Vergangenheit immer wieder mit Vereinen - vor allem aus Deutschland - in Verbindung gebracht, zuletzt Augsburg. RB Leipzig gab er einen Korb.

Der Kärntner hat allerdings noch Vertrag bis 2019, würde dementsprechend kosten. Nach dem bitteren Aus gegen Zagreb ließen aber auch seine Worte erahnen, dass ein Verbleib gar nicht so unwahrscheinlich ist.

Etwa lobte der Innenverteidiger Trainer Oscar Garcia über den grünen Klee, das war bei dessen Vorgänger Peter Zeidler bekanntlich noch ganz anders. Deswegen kam es auch zum Leihgeschäft mit Mönchengladbach in diesem Frühjahr. Die Deutschen zogen die Kaufoption allerdings nicht.

Hinteregger kam nach der EURO zurück und fühlt sich hörbar wohl.

Hinteregger fühlt sich bei RBS hörbar wohl

"Ich mache mir keine Sorgen, dass wir uns wieder aufrappeln. Wir haben ein richtig gutes Trainer-Team, wir haben einen Oscar Garcia, der nach dem Spiel schon die passenden Worte gefunden hat. Der ganze Verein ist stolz, so einen Trainer zu haben. Da mache ich mir die wenigsten Sorgen."

Hinteregger weiter: „Es geht weiter, wir spielen jetzt Europa League, was auch nichts Schlechtes ist. Es hat nicht sein sollen, es lag wirklich an Kleinigkeiten. Wir waren besser, aber wir haben es wieder einmal nicht geschafft. Was soll man machen? Wir tun alles in der Liga dafür, dass wir nächstes Jahr wieder die Chance haben, im Champions-League-Playoff zu spielen.“

Klingt (vorerst) nicht so, als würde Hinteregger unbedingt wieder wechseln wollen. Kommenden Mittwoch schließt das Transferfenster, dann gibt es auch hier Klarheit.

Bereits am Freitag wird sich wohl auch Sportchef Christoph Freund bei der Salzburger Pressekonferenz (14 Uhr) zu den Personalien Soriano und Hinteregger äußern.



LAOLA Meins

FC Red Bull Salzburg

Verpasse nie wieder eine News ZU FC Red Bull Salzburg!

Einfach über LAOLA Meins diesem Thema folgen, und individuell und persönlich alle Infos erhalten!


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare