Revolution! Skicross wandert zu Alpinen

Revolution! Skicross wandert zu Alpinen Foto: © GEPA
 

Im Skicross bahnt sich eine kleine Revolution an. Wie die "Krone" berichtet, soll Skicross von der Freestyle- in die Alpin-Sparte wandern. Der Beschluss soll beim FIS-Kongress im Juni fallen.

"Skicross wird sich ab nächster Saison von der Freestyle-, in Richtung der Alpin-Sparte bewegen und ab dem Winter 2022/23 ganz dort angesiedelt sein", erklärt Klaus Waldner, FIS-Renndirektor der Skicrosser. "Das ist eine leise Revolution und große Aufwertung für unseren Sport."

In Zukunft sollen Athleten mit nur einer Lizenz sowohl bei den Alpinen als auch Skicrossern an den Start gehen können. Dazu wird im Skicross unter anderem das Punktesystem an jenes der Alpinen angepasst.

Den Winter 2021/22 sieht Waldner als eine Art Probelauf. "Am Ende zählt aber, dass Skicrosser und Alpine einen gemeinsamen und keinen Weg gegeneinander gehen", so der gebürtige Vorarlberger.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..