Neue ÖSV-Aufgabe für Hans Pum

Neue ÖSV-Aufgabe für Hans Pum Foto: © GEPA
 

Hans Pum ist zurück im ÖSV-Geschehen. Der ehemalige Sportdirektor und Alpinchef ist Teil des neuen Verbandsprädiums des oberösterreichischen Landes-Skiverbandes.

In ihrer Jahreshauptversammlung wählten die Verbandsvereine Klaus Kumpfmüller für die kommende Periode von drei Jahren als Nachfolger von Fritz Niederndorfer. Hans Pum ist neuer Vizepräsident Ski Alpin.

In Vertretung der 211 Verbandsvereine schenkten die Delegierten Kumpfmüller einstimmig das Vertrauen. Der 51-jährige ist Generaldirektor der Hypo Oberösterreich, verheiratet und Vater einer Tochter.

Erstmals Frau Teil des Präsidiums

Unter den drei Vizepräsidenten ist mit Alexandra Gadola-Gamsjäger erstmals eine Frau. Pum bringt sein Know-how aus 42 Jahren Spitzensport in den Landesverband ein. Und für die Nordischen wurde Bernhard Zauner wiedergewählt.

"Mein Ziel ist es, gemeinsam mit dem neuen Team die wirtschaftliche und organisatorische Basis für den Skisport in Oberösterreich weiter zu verbessern", so Kumpfmüller, der sich als "begeisterter Skifahrer und Skitourengeher" auf seine ehrenamtliche Aufgabe freut.

Pum will Eltern und Vereine unterstützen

Pum geht es genauso. Er wolle seine Erfahrung aus dem Spitzensport gerne einbringen.

"Oberösterreich ist gemessen an der Mitgliederanzahl der zweitstärkste Landesverband." Ein großes Anliegen ist ihm die Unterstützung der Eltern und Vereine: "Sie legen die Basis für spätere Erfolge."

Textquelle: © LAOLA1/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..