Schairer stürzt am Weg aufs Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich bleibt beim Weltcup-Auftakt der Snowboardcrosser im Montafon ohne Podestplatz.

Alessandro Hämmerle und Markus Schairer müssen sich im großen Finale mit Rang vier begnügen, dabei liegt das Duo bis vor dem Schluss-Sprung auf Podestplatz. Doch Schairer kommt bei der Landung zu Sturz und muss seine Kontrahenten passieren lassen.

Der Sieg geht an die Spanier Regino Hernandez und Lucas Eguibar vor Italien (Omar Visintin, Emanuel Perathoner) und den USA (Alex Deibold, Nick Baumgartner).

Österreich 2 (Lukas Pachner, Julian Lüftner) belegt Rang 7, Österreich 3 (Jakob Dusek, Luca Hämmerle) Rang 12.

Das Damen-Rennen gewinnt Frankreich 1 vor Italien und Frankreich 2. Der ÖSV ist nicht vertreten.

Der Snowboardcross-Weltcup wird vom 19. bis 22. Jänner 2017 in Solitude (USA) fortgesetzt, wo wie im Montafon ebenfalls eine Einzelkonkurrenz und ein Teambewerb gefahren werden.

Textquelle: © LAOLA1.at

Snowboardcross: ÖSV im Montafon nicht in Top Ten

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare