Gasser testet in Laax und Aspen für Peking 2022

Gasser testet in Laax und Aspen für Peking 2022
 

Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser bestreitet in Laax ihren dritten Weltcup-Bewerb in diesem Winter.

Für die 30-jährige Kärntnerin beginnt damit die heiße Phase in der Vorbereitung auf die Spiele in Peking (ab 4. Februar). Österreichs Sportlerin der Jahre 2017 und 2018 kennt für 2022 nur ein Ziel: Olympia-Gold!

Gasser spricht im Interview mit LAOLA1 (VIDEO) über eine bislang großartige, weil verletzungsfreie Vorbereitung. Egal ob am Stubaitaler Gletscher oder zuletzt am Kreischberg bei Murau, die Draufgängerin vom Millstätter See perfektionierte zuletzt ihre atemberaubenden Sprünge.

Nach ihren jeweils zweiten Plätzen im Big Air in Chur und Steamboat wird Gasser in Laax den ersten Slopestyle bestreiten. Auf dem Lande-Airbag am Kreischberg übte die Weltmeisterin 2017 ihre Tricks bis zur Perfektion. "Je öfter am Airbag etwas funktioniert, vor dem ich Respekt habe, desto leichter geht es dann auf Schnee", erklärt die regierende Freestyle-Weltcupgewinnerin, die bei den Spielen in China in beiden Disziplinen (6.2. Finale im Slopestyle, 15.2. Finale im Big Air) antreten will.

Anna Gassers Erinnerungen an Laax sind gemischt. 2017 war sie Zweite, 2019 zog sie sich bei Rang elf eine Knöchelverletzung zu, die ein Antreten bei der WM verhinderte, 2021 wurde sie Fünfte. "Laax ist wegen dieser Verletzung ein heikles Thema für mich, aber wenn alles passt und auch das Wetter mitspielt, glaube ich schon, dass ich um die Podestplätze mitfahren kann."

Für Österreichs Top-Medaillenkandidatin in Peking geht es mit dem Semifinale am Freitag los (10:15 Uhr), das Finale folgt am Samstag (13.15/live ORF Sport+).

Bei den Männern ist am Donnerstag noch eine Qualifikation angesetzt (9:45 Uhr), Gasser-Freund Clemens Millauer und Moritz Amsüss sind mit dabei.

Ehe Gasser nach China aufbricht, wird sie noch in die USA reisen, wo vom 21. bis 23. Jänner in Aspen die X-Games auf dem Programm stehen. Nach vier mal Gold (2017 im Slopestyle und 2018, 2019 und 2020 im Big Air) erfolgt in den Rocky Mountains in Colorado die Generalprobe für die Winterspiele in Asien.

Im Interview mit LAOLA1 im Audi House of Progress in der Wiener Kärntner Straße spricht die Kärntnerin Anna Gasser über ihre Pläne in den nächsten Wochen, über die Entwicklung im Freestyle, ihre Gegnerinnen und über die Besonderheit des Big Air in Chinas Hauptstadt Peking.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..