Goldberger: "Das ist grausig!"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die aktuelle Krise der ÖSV-Adler, die in Innsbruck ins nächste Debakel geschlittert sind, lässt auch Legende Andreas Goldberger nicht kalt.

"Die Resultate unserer Burschen zeigen, dass das derzeit nur Mittelmaß ist. Es sieht so aus, als würden einige neben sich stehen, nicht mehr Chef ihres eigenen Körpers sein. Das ist grausig, echt furchtbar", erklärt "Goldi" in der "Krone".

Der 45-Jährige weiter: "Wenn ich sehe, wie Gregor Schlierenzauer, der 53 Weltcupspringen gewonnen hat, von der Schanze schleicht, macht mich das traurig."


Textquelle: © LAOLA1.at

ÖSV-Skispringern droht Flaute im Nachwuchs

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare