Sprung ins Parlament: Janda beendet Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für den früheren Vierschanzentournee-Gewinner Jakub Janda heißt es Prag statt PyeongChang. Er beendet nach dem Auftakt des Skisprung-Weltcups in Wisla seine Karriere, das gibt der 39-jährige Tscheche gegenüber dem Internetportal "berkutschi.com" bekannt.

Der Gesamtweltcup-Siger von 2006 gehört künftig als Abgeordneter der liberalkonservativen Partei ODS dem Parlament seines Heimatlandes an.

Janda erklärt, die Wahl habe ihn überrascht. "Ich hatte mich eigentlich auf die komplette Wintersaison mit dem Höhepunkt Olympische Spiele eingestellt und seit dem Frühjahr auch entsprechend trainiert", sagt Janda. Gleichzeitig als Sportler und Abgeordneter tätig zu sein, hatte der Routinier ausgeschlossen.

Die erste Sitzung des neu gewählten Parlaments in Prag ist für 20. November, einen Tag nach dem Bewerb in Wisla, angesetzt.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Barcelonas Tor-Serie endet gegen Piräus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare