Seifriedsberger springt in Lillehammer aufs Podest

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach Platz vier beim ersten Saisonbewerb in Lillehammer macht es Jacqueline Seifriedsberger im zweiten Springen am Samstag besser und landet auf Platz drei.

Die Oberösterreicherin verbessert sich im Finale vom vierten auf den dritten Rang und verdrängt ihre Teamkollegin Daniela Iraschko-Stolz um 0,4 Punkte vom Podest.

Der Sieg geht wie am Vortag an Gesamtweltcupsiegerin Sara Takanashi aus Japan, die sich erneut vor ihrer Landsfrau Yuki Ito (-12,7 Punkte) durchsetzt. Takanashi hält nun bei 46 Weltcupsiegen.

Elisabeth Raudaschl und Eva Pinkelnig verpassen den Finaldurchgang, Claudia Purker scheitert in der Qualifikation.

Telemark im Sommer verbessert

Seifriedsberger hatte im Sommer ihre Telemark-Landung verbessert, das wirkt sich nun positiv aus. "Da fühle ich mich jetzt sicher und kann mich auf den Sprung konzentrieren", erklärt die 25-Jährige im ORF. Im Finale sei ihr eine weitere Steigerung gelungen. "Dieser Sprung war noch ein Stück besser, ich bin mit dem Wochenende rundum zufrieden."

Textquelle: © LAOLA1.at

Biathlon: Eberhard bei Fourcade-Sieg im Spitzenfeld

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare